Unsere Schule

 
 

 

Zahlen in Kürze

  • Die Gottfried-Röhl-Grundschule ist eine offene Ganztagsschule im Bezirk Mitte.

  • Die Schule hat 480 Schülerinnen und Schüler in 21 Klassen (Schuljahr 2018/2019).

  • An unserer Schule arbeitet ein multiprofessionelles Team aus

    43 Lehrerinnen und Lehrern, 13 Erzieherinnen und Erziehern, der Schulsozialarbeit, einer Standort-Psychologin, Lernhelferinnen und Lernhelfer u.v.m.

  • An unserer Campus-Schule gibt es 5 Unterrichtspavillons, die durch einen parkähnlichen Schulhof verknüpft sind.

  • Die Kinder an unserer Schule kommen aus über

    35 verschiedenen Nationen. Wir sehen Vielfalt als Bereicherung.

 

 

Pädagoginnen und Pädagogen

  • An unserer Campus-Schule arbeiten sechs eng vernetzte Lehrer- /und Pädagogenteams mit hoher Eigenverantwortung. Die verschiedenen Teams steuern bedarfsorientiert Angebote und Entwicklungen.

  • Da in jedem der fünf Unterrichtsgebäude separate Teamräume für die Lehrkräfte bzw. Erzieherinnen und Erzieher sind, ist eine effiziente Kommunikationsstruktur an unserer Schule nicht einfach. Die Gottfried Röhl Schule hat u.a. zu diesem Zweck eine etwas größere "erweiterte" Schuleitung (ESL), die sich wöchentlich trifft.

 
 
 

Leitbild

  • Wir stärken unsere Schülerinnen und Schüler und bieten neben dem Erwerb soliden Wissens und Könnens sowie einer guten Sprach- und Medienbildung auch vielfältige weitere Möglichkeiten individuelle Stärken zu entdecken, zu erproben und Erfolge zu erleben.

  • Wir stärken unsere Schülerinnen und Schüler durch vielfältige kulturelle Bildung und geben wir ihnen die Möglichkeiten, Kultur aktiv zu erleben und ihre unterschiedlichen Begabungen einzubringen.

  • Wir stärken unsere Schülerinnen und Schüler und bieten ihnen individuelle Förderung und Hilfen und arbeiten insbesondere in unserem SchulBuZ (Schulisches Beratungs- und Unterstützungszentrum) in multiprofessionellen Teams und beziehen außerschulische Unterstützer und Eltern mit ein.

  • Wir stärken unsere Schülerinnen und Schüler, indem wir uns als Pädagoginnen und Pädagogen durch Zusammenarbeit und Fortbildung weiterentwickeln. Wir arbeiten in Teams zusammen und bilden uns regelmäßig auch in unserer schulinternen Röhl-Akademie fort.

 
 
SchulBuZ.jpg

Schulbuz

Die Schule gründete ein eigenes Beratungs- und Unterstützungszentrum für den Weg zur intensiven und individuellen Förderung unserer Schüler. Im Rahmen der kulturellen Bildung und der Sprachbildung entwickelt unsere Schule besondere Angebote und Profile.

 
 
 

Unser Schulhof

Mit Beteiligung der Kinder wird unser grüner Schulhof jedes Jahr weiterentwickelt. Der großzügige und naturnahe Schulhof bietet den Kindern viele Möglichkeiten zum aktiven Spiel aber auch zum Entspannen (Silencium). Wir freuen uns über die Eichhörnchen und die vielen Kaninchen, die sich auf unserem Schulhof zuhause fühlen. In der zweiten Hofpause öffnet das Spielehaus und der direkt an unserer Schule liegende Sportplatz.

 
 
 

Röhl-akademie

In der Werkstatt für Unterrichtsplanung finden auch für unsere erfahrenen Lehrkräfte - nach Abfrage in den Jahrgangsteams und Fachbereichen - entsprechende schulinterne Fortbildungen und Werkstätten statt. 6 Lehrer- / und Pädagogenteams mit hoher Eigenverantwortung (3 JÜL Teams, je ein Team im 4., 5. und 6. Jahrgang) steuern bedarfsorientiert Angebote und Entwicklungen.  Fortbildungen, Workshops und Veranstaltungen im Rahmen der Röhl-Akademie unterstützen die schulinterne Qualitätsentwicklung.

 
 
Gottfried_Roehl_Schulbilder_18.jpg

Kooperationspartner

HAND IN HAND

Herzlichen Dank an alle Partner und Unterstützer!

 
 
 
Gottfried_Ro%CC%88h_1908l.jpg

Gottfried Röhl

  • Nur wenige Menschen unserer Zeit kennen den Namen Gottfried Röhl, und noch weniger Menschen kennen die Bedeutung dieses Mannes für die deutschen Schulen. Es muss doch aber Gründe dafür geben, dass eine Schule im Wedding nach ihm benannt wurde!

  • Gottfried Röhl arbeitete bis 1921 als Lehrer im Berliner Wedding und engagierte sich für Reformen im Schulsystem. Er war Mitglied des Deutschen Lehrervereins (DLV) und gehörte zu den Mitinitiatoren der Gründung des Berliner Lehrervereins (BLV). Von 1895 bis 1904 war er Vorstandsvorsitzender des BLV. Von 1904 bis 1921 war er Vorsitzender des DLV. 1912 wurde R. Ehrenmitglied des BLV. Gottfried Röhl wohnte bis 1900 in der Reinickendorfer Straße, von 1901 bis 1935 in der Seestraße zunächst 63, dann 98 und zuletzt 97.

  • Die Gottfried-Röhl-Grundschule trägt seit 1952 seinen Namen.

    Quelle: Berliner Bezirkslexikon, Mitte
    www.berlingeschichte.de/Lexikon/Index.html